J.B.O.Für Anfänger (Best Of)>> Mehr Material zur Band

01. J.B.O.
02. Wir ham 'ne Party
03. Ällabätsch
04. Schlaf Kindlein schlaf
05. Ich sag' J.B.O.
06. Arschloch und Spaß dabei
07. Wir sind die Champignons
08. Ich will Lärm
09. Pabbarotti & Friends: Roots Bloody Roots
10. Der Hofnarr
11. Eins Zwei Drei
12. Gänseblümchen
13. Ein guter Tag zum Sterben (terminale Version)
14. Girls Girls Girls
15. Ein Fest
16. Bolle
17. Glaubensbekenntnis
18. Könige (Neue Aufnahme mit neuem Text)
19. Verteidiger des Blödsinns
Kurz nach der DVD „TV Blöedsinn“ veröffentlichen J.B.O. ihre Best Of – CD „Für Anfänger“. Vorab konnte man folgende Meldung von Sänger und Gitarrist Vito C. auf der bandeigenen Homepage (und nun auch im Booklet) lesen, mit der er den Silberling kommentiert:

„Gemeinsam mit unserer Plattenfirma haben wir beschlossen, kurz nach der DVD eine Best Of – CD mit dem Titel ‚Für Anfänger’ zu veröffentlichen. Best Of – CDs sind eigentlich nie der Wunsch von Musikern, sondern haben immer was mit Plattenfirmen zu tun. Nachdem eine Plattenfirma so etwas auch ohne Zustimmung der Band veröffentlichen kann, haben wir beschlossen, dem vorzugreifen, um die Zusammenstellung und Gestaltung dadurch selbst übernehmen zu können. Die CD wird 19 Tracks enthalten von allen CDs seit der ‚Expliziten Lyrik’ – die Zeit vorher wurde ja eben erst durch die ‚Gute Blastphemie zum Kaufen’ abgedeckt. Im Booklet gibt es zu allen Tracks Hintergrundinformationen, die möglicherweise so noch nicht bekannt waren. Durch den Titel wird klar, dass sich die CD in erster Linie an Menschen richtet, die J.B.O. gerade entdecken und so gleich einen Überblick in die Hand bekommen. Doch auch für Profis gibt es auf dieser CD etwas zu entdecken, denn wir werden den Song ‚Könige’ mit neuem Text und (nicht mehr ganz) neuen Musikern (also eben mit Ralph und Wolfram) dafür neu einspielen.“

So ist es nun also auch gekommen. Dieses Handlungsprinzip birgt einen klaren Vorteil in sich, der sehr schnell erkennbar wird: Die Band weiß, was die Leute hören wollen. Daher ist die Auswahl der Songs perfekt und lässt keinerlei Wünsche offen. Nicht nur die gesamten Highlights der J.B.O. – Coversongs wie „J.B.O.“ (Manowar – Carry on), „Schlaf Kindlein schlaf“ (Metallica – Enter sandman), „Pabbarotti & Friends: Roots bloody roots“ (Sepultura – Roots bloody roots), „Arschloch und Spaß dabei“ (The Bloodhound Gang – The roof is on fire) oder „Ein Fest“ (Pet Shop Boys – Go West), sondern auch die herrlichen Eigenkompositionen „Gänseblümchen”, „Ich will Lärm”, „Verteidiger des Blödsinns” und schließlich „Ein guter Tag zum Sterben” fanden den Weg auf den Silberling. Neu ist (wie bereits angeklungen) der Text des Stückes „Könige“ von „Explizite Lyrik“ (1995). Das sehr schön gestaltete Booklet bietet Fotos sowie Informationen zu den einzelnen Liedern und rundet das makellose Bild hervorragend ab.

Fazit: Es ist schön, wenn Musiker eine CD selbst kommentieren bzw. wenn diese sich durch ihren Titel selbst erklärt, denn aus diesem Grunde war ich mit dem Tippen meiner Review ungewohnt schnell fertig. Der treue J.B.O. – Fan kann sich die Platte schenken (es sei denn, man will wirklich jeden Track seiner Lieblinge haben), wohingegen diejenigen, die J.B.O. gerade entdecken, hiermit bestens ausgerüstet werden. In der Musiklandschaft ist „Für Anfänger“ eine bemerkenswerte Best Of – CD und nicht bloß Geldschneiderei der Plattenfirma, die irgendwas zusammenkleistert ohne wirklich Ahnung von ihrem Tun zu haben.

Defroster

Impressum