Amon Amarth>> Mehr Material zur Band
Wrath Of The Norsemen
Wenn ich Bands nennen müsste, die sich durch enorme Live-Präsenz und ausgeprägte Tourfreudigkeit auszeichnen, würden mir als allererstes spontan Vader und Amon Amarth einfallen. Von 365 Abenden im Jahr scheinen diese Formationen an gefühlten 360 auf der Bühne zu stehen – wenn auch mit unterschiedlichen Wirkungsbereichen. Denn während das polnische Death Metal - Kommando noch tief im Underground verwurzelt ist und Jahr für Jahr die Clublandschaften diverser Länder beackert, zählen Amon Amarth zu den erfolgreichsten Senkrechtstartern der letzen Jahre. Ein steiler Aufstieg und eine scheinbar grenzenlose Erfolgsgeschichte, die Amon Amarth zudem zu einem der beliebtesten Festival-Acts der letzten Jahre machte. Doch während sich die Tatsache, dass die Band buchstäblich an jeder Steckdose spielt, zunächst jahrelang im positiven Sinne als ‚die spielen sich den Arsch ab’ gewertet wurde, hat sich das Ganze heutzutage scheinbar ein wenig ins Gegenteil umgedreht. So mehren sich mittlerweile Stimmen, die Amon Amarth eine Überpräsenz auf dem Live-Sektor vorwerfen und behaupten, die Band habe sich ‚tot gespielt’. Für mich ein typischer Fall von ‚Man kann es eben nie jedem recht machen’ oder ‚Wie man’s macht, man macht’s verkehrt’…

Wie dem auch sei – Nun lassen Amon Amarth die letzten beiden Jahre, die wohl erfolgreichsten der Bandgeschichte, mittels einer Live-DVD Revue passieren. EINE DVD? Nein! Gleich drei Silberlinge, voll gestopft mit Live-Material, bilden das Produkt namens „Wrath of the norsemen“. Dabei kommen die Mitschnitte von nicht weniger als fünf kompletten Auftritten zum Zuge: aus Köln (Live Music Hall), Stuttgart (LKA) und Ludwigsburg (Rockfabrik), sowie vom Summer Breeze Festival 2005 und dem Wacken Open Air 2004. Demgegenüber fällt das Bonusmaterial (Backstage-Sequenzen, Interviews etc.) schon fast gar nicht mehr auf… Im Gegensatz zu der Verpackung, denn diese ist wirklich edel und hübsch anzuschauen. Die drei Silberlinge kommen in einem mehrfach aufklappbaren Digipak mit zahlreichen stimmungsvollen Fotos und einem kleinen Slipcase mit verzierender Funktion.

Auf DVD Nummer eins befindet sich die längste und aufwändigste Amon Amarth - Show aller Zeiten vom 16.08.2005 aus der Kölner Live Music Hall. Nicht weniger als 128 Minuten lang zelebriert sich die Band quasi selbst mit allerhand Gimmicks (Pyros, Schauspieler, die sich als Wikinger verkleidet haben etc.) und einer hervorragend auf die Musik abgestimmten Licht-Show. Der Auftritt wurde mit zahlreichen Kameras mitgefilmt und wirkt alles im allem einfach nur imposant. Bild und Ton (2.0 Stereo oder 5.1 Dolby Digital) entsprechen allerhöchsten Ansprüchen, während der Bildschnitt für meinen Geschmack jedoch zu hektisch ausgefallen ist. Stellenweise kommt man sich sogar vor wie in einem überlangen, unsäglichen MTViva-Musikclip – da war wohl jemand etwas übermotiviert. Abgerundet wird dieser Silberling durch ein obligatorisches, knapp 30minütiges und angenehm unaufdringliches ‚Making of’ mit Backstage-Szenen, Interviews etc.

DVD 2 enthält zum einen den 66minütigen Mitschnitt vom Summer Breeze Festival 2005, als Amon Amarth in den Abendstunden eine bombastische Stimmung und ein Meer aus fliegenden Haaren vor der Bühne erzeugten. Sofort fällt im Vergleich zur ersten DVD hinsichtlich des Bildschnittes auf, dass weniger oft mehr ist: Es macht einfach Spaß, den Musikern sekundenlang beim Synchron-Headbanging zuzuschauen, ohne dass die Einstellung dabei alle naselang gewechselt wird. Die Setlist weist im Vergleich zur Live Music Hall - Show zwar naturgemäß zahlreiche Doppelungen auf, aber das lässt sich nicht vermeiden, schließlich spiegeln beide Auftritte den Amon Amarth - Livestandard des Jahres 2005 wieder. Wer nach einer veränderten Setlist verlangt, der kommt im Anschluss bei der Metal Blade - Geburtstagsshow auf seine Kosten. Die Aufnahme wirkt im Großen und Ganzen natürlich nicht so professionell wie etwa der Köln-Mitschnitt, dafür graben Amon Amarth einige zuletzt eher selten gespielte Perlen aus, bis hin zum Six Feet Under - Cover „Revenge of the zombie“. Somit erhält auch dieser 72minütige Mitschnitt seinen ganz besonderen Reiz.

Auf dem dritten Silberling erwartet den Zuschauer zunächst die Show auf dem Wacken Open Air aus dem Jahre 2004 – für viele Bands wäre dies der zentrale Inhalt ihrer Live-DVD, für Amon Amarth ist es gerade einmal ein ergänzender Beitrag auf dem dritten Silberling dieser opulenten Veröffentlichung. Da der Gig in Wacken mitten in der Nacht stattfand, was wohl zu erschwerten Bedingungen geführt haben dürfte, kommen relativ wenige Totalaufnahmen oder Publikumsimpressionen zum Zuge, sondern zumeist Nahaufnahmen der Musiker. Mit 52 Minuten weist der Wacken-Gig die kürzeste Spielzeit aller präsentierten Mitschnitte auf. Wer nicht auf große Festival-Auftritte oder den ganzen Schnickschnack steht, sondern einfach nur auf eine unverfälschte, schweißtreibende Club-Show schwört, kommt schließlich mit der „Fate of norns“ - Releaseshow vom 05.09.2004 voll auf seine Kosten. Der Sound klingt zwar etwas dumpf, dafür spürt man beim Betrachten der Bilder förmlich die Enge des Clubs und die Hitze des Gefechts. Das Publikum rastet nach allen Regeln der Kunst aus, so dass sich auch die Musiker 98 Minuten lang nicht lumpen lassen und sich als äußerst spielfreudig präsentieren.

Während „Lords of depravity, part 1“ aus dem Hause Sodom das Nonplusultra im Bereich der History-DVDs darstellt, setzen Amon Amarth mit „Wrath of the norsemen“ definitiv neue Maßstäbe für Live-DVDs, an denen sich in Zukunft alle anderen Bands werden messen lassen müssen. 7 ½ Stunden Live-Material für ca. 25 Euro stellen wirklich die komplette Vollbedienung dar, zumal dieses Produkt nicht wie viele andere durch billige Bootleg-Mitschnitte oder übertrieben lange (und langweilige) ‚Making of’ - Sequenzen künstlich aufgeblasen wurde. Auf „Wrath of the norsemen“ befinden sich ausschließlich professionelle Mitschnitte, die keine Wünsche offen lassen und außerdem jeden Geschmack befriedigen: ob Festival oder Club, ob mit Pyro-Show oder unverfälscht – es ist wirklich für jeden etwas dabei. Besser geht’s einfach nicht!

ShamRock


Tracklist:

DVD 1:

Live Music Hall, Cologne – 16.08.2005
01. Intro
02. An ancient sign of coming storm
03. Pursuit of vikings
04. Ride for vengeance
05. Masters of war
06. The last with pagan blood
07. Once sealed in blood
08. Bastards of a lying breed
09. Fate of norns
10. Thousand years of oppression
11. Vs. the world
12. North sea storm
13. Releasing surtur’s fire
14. Annihilation of hammerfest
15. Friends of the suncross
16. Bloodshed
17. Amon Amarth
18. For the stabwounds in our backs
19. Where silent Gods stand guard
20. Bleed for ancient Gods
21. Victorious march
22. Death in fire
+ The Vikings Are Coming – A Look Behind The Scenes In Cologne (Backstage Footage, Interviews And More)

DVD 2:

Summer Breeze Festival 2005, Abtsgmünd – 18.08.2005
01. Intro
02. An ancient sign of coming storm
03. Pursuit of vikings
04. Releasing surtur’s fire
05. Masters of war
06. Fate of norns
07. Thousand years of oppression
08. Vs. the world
09. For the stabwounds in our backs
10. Victorious march
11. Death in fire

Metal Blade Rrroooaaarrr, LKA, Stuttgart – 02.10.2005
01. Sorrow throughout the nine worlds
02. Dragons flight across the waves
03. God his son and holy whore
04. The sound of eight hooves
05. Thor arise
06. Fall through ginnungagap
07. Burning creation
08. And soon the world will cease to be
09. Valkyries ride
10. Pursuit of vikings
11. Beheading of a king
12. Revenge of the zombie (Six Feet Under)
13. Death in fire

DVD 3:

Wacken Open Air 2004 – 06.08.2004
01. Where silent Gods stand guard
02. The sound of eight hooves
03. Avenger
04. Death in fire
05. Pursuit of vikings
06. Bastards of a lying breed
07. Masters of war
08. Vs. the world
09. Bleed for ancient Gods

„Fate Of Norns“ Release Show, Rockfabrik, Ludwigsburg – 05.09.2004
01. For the stabwounds in our backs
02. Vs. the world
03. Masters of war
04. North sea storm
05. Thousand years of oppression
06. Bloodshed
07. The last with pagan blood
08. An ancient sign of coming storm
09. Pursuit of vikings
10. Fate of norns
11. Once sealed in blood
12. Death in fire
13. The sound of eight hooves
14. Bleed for ancient Gods
15. Where silent Gods stand guard
16. Victorious march

Impressum